Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

April 02 2017

Materialien für den Ausbau gesucht

Um unsere neuen Räume fertigstellen zu können, suchen wir:

– ungefähr 1120 KS-Steine 3DF
– 1 Palette Putz-und Mauermörtel K01
– Betonstürze in 17,5er Breite und
– 42 Mauerverbinder 150 x 300 mm.

Ist unter euch jemand, der davon etwas über hat oder günstige Bezugsquellen kennt?

Flattr this!

November 02 2016

DingFabrik Umzug: Besucht unseren Umzugs-Miniblog!

DingFabrik - Wir ziehen um

Von Nippes nach ?

Wir führen einen bilderlastigen Umzugs-Miniblog mit vielen Fotos vom aktuellen Stand der Dinge. Schaut mal rein, wenn ihr auf den laufenden bleiben wollt!

Flattr this!

July 28 2016

Nähworkshop im Juli

naehworkshop
Am Sonntag, den 31. Juli 2016 wird wieder genäht.

Dann findet von 12 bis 18 Uhr der nächste Nähworkshop statt, bei dem Kleidung und Textilien ausgebessert, neu gestaltet oder auch etwas ganz Neues hergestellt werden kann.
Die Unkosten betragen 20 € und für Mitglieder der DingFabrik 12 € .

Bitte vorher anmelden bei: Heide Keller-Scharf unter

Für den August ist der 28.8.2016 als Termin geplant.

Flattr this!

June 23 2016

Nähworkshops

naehworkshop
Ungefähr einmal im Monat findet ein Nähworkshop in der DingFabrik statt.

Viele Taschen und andere Dinge sind bisher aus alten Hosen oder Stoffresten entstanden. Aber auch Veränderungen oder Reparaturen von Kleidung ist möglich.
Der nächste Workshop findet am Sonntag den 3. Juli 2016 von 12 bis 18 Uhr statt. Unkostenbeitrag wie bisher 20 € und für Mitglieder 12 €.

Bitte vorher anmelden bei: Heide Keller-Scharf unter

Flattr this!

June 13 2016

Klimatag im Kölner Zoo

Klima-Tag 24. April 2016

Giraffen zum Klimatag im Kölner Zoo

Zum 3. Mal nahm die Ding-Fabrik am Klima-Tag im Zoo teil. Vertreten wurde die Ding-Fabrik durch Robert, Monika, Karla Müller, Chris Strauss und Heide

DingFabrik im Zoo

Bilder: Fabian Mauruschat

 

Baumwolle als Klimakiller

Anhand des Aralsees sollten die katastrophalen Umweltschäden durch den massiven Anbau von Baumwolle aufgezeigt werden. Der früher viertgrößte Binnensee der Welt zwischen Kasachstan und Usbekistan ist innerhalb von 40 Jahren auf ein Viertel seiner ursprünglichen Größe geschrumpft. Ursache ist das intensive Abpumpen von immensen Wassermengen für den Anbau von Baumwolle. Hinzu werden viel Dünger, Herbizide, Pestizide und früher für die Ernte Entlaubungsmittel verwendet, so dass der zurückgebliebene Boden nur noch eine verseuchte Sandwüste ist.

 

Textilrecycling

Neben dem Appell, Kleidung länger zu tragen, gibt es auch die Möglichkeit der Wiederverwendung durch Umgestaltung, Recycling oder auch Up-Cycling genannt. Aus Alt mach Neu. Die geplante Mitmachaktion war für Kinder gedacht. Sie konnten entweder Taschen aus Jeanshosen- Beinen oder alter, eingefärbter Bettwäsche herstellen. Die vorgefertigten Teile bemalten sie mit Textilstiften und befestigten Bänder daran.
Bei der anderen Aktion wurden aus alten Strümpfen Monster-Handpuppen hergestellt. Hierbei waren Näharbeiten gefragt. Beide Angebote fanden regen Anklang bei den Kindern und einige Eltern interessierten sich durchaus für die Thematik.
Ein guter fast regenfreier Tag hinter dem Elefantengehege.

 Text: Heide

Flattr this!

June 10 2016

Ding des Monats Juni: Falzbeine

Um Verletzungen am Finger bei intensiven Origamifalten zu vermeiden, hat Jump sich einige Variationen eines sogenannten „Falzbeins“ gebastelt. Getreu dem Motto ‚Upcycling‘, hat er sich aus der Restekiste der Holzwerkstatt einige kleinere Holzstückchen geschnappt und diese zu den kleinen Helferlein umgearbeitetet. Dazu hat er verschiedene Schleifgeräte der Dingfabrik verwendet: Spindelschleifer, Bandschleifer und schließlich Schleifpapier.

Traditionell wird ein Falzbein aus Knochen hergestellt. Holz eignet sich aber auch, da es sich angenehm an der Haut anfühlt, günstig als Abfall anfällt und leicht zu bearbeiten ist. Mit einem Falzbein kann saubere Kanten in Papier drücken und andere Kniffe beim Falten optimieren.

IMG_20160610_202443_m IMG_20160610_202449_m IMG_20160610_202453_m

Flattr this!

June 02 2016

Ankündigung Hofflohmarkt

Die Bewohner des Erzbergerplatz 9 sowie die DingFabrik machen am Samstag, den 4.6.2016 bei den Nippeser Hofflohmärkten mit. Kommt zahlreich vorbei, wir freuen uns.

Flattr this!

Ankündigung Repair-Café #21

Das nächste Repair-Café findet am Samstag den 20. August 2016 von 15-18 Uhr in den Räumen der Dingfabrik (Erzbergerplatz 9) statt. Wie immer werden auch Helfer gesucht, die sich um Kaffee & Kuchen, Elektronik oder allgemeine Reparaturen kümmern können. Sehr gerne kann auch Kuchen mitgebracht werden, gut gestärkt gelingt so manche Reparatur besser ;)

Weitere Informationen und Bilder findet man auf unserer Repaircafé Webseite.

Flattr this!

May 29 2016

Impressionen vom Makerfaire Hannover

Hier einige Impressionen vom Makerfaire in Hannover. Wie auch in den letzten zwei Jahren versammelte sich auch dieses Jahr eine bunte Mischung aus Hobbybastlern, Makern und Künstlern im HCC (Hannover Congress Centrum), um zu schauen und zu zeigen. Bei strahlendem Wetter und sommerlichen Temperaturen fanden sich zahlreiche Stände, an den man schauen, kaufen und mitmachen konnte.

IMG_5163

Interessant waren einige OpenSource 3D-Drucker, die anstelle von Filament Kunstharz nutzen.

 

SLA Drucker

IMG_5151

IMG_5153

 

Auch die überarbeitete Version des FabScan 3D-Scanners fand ich spannend.

IMG_5177

Titanic und Queen Mary in Lego. Die Titanic wurde in einem Stop-Motion Film genutzt

 

IMG_5150

Ein Odroid U3 Cluster von rechenkraft.net

IMG_5130

IMG_5132

Röhren-Uhr mit Nixie-Tubes.

IMG_5139

IMG_5142

Flattr this!

April 21 2016

Eingeschränkter Bastelnachmittag am 22.04.2016

Aufgrund technischer Einschränkungen gibt es am Freitag, den 22.04.2016, nur einen eingeschränkten Bastelfreitag. Siebdruckecke und Holzwerkstatt sind nicht geöffnet.

Flattr this!

April 14 2016

Neues Werkzeug von Kreg Tools

Die Holzwerkstatt der Dingfabrik hat, dank einer Spende von Kreg Tools, neue Werkzeuge für die Erstellung von Taschenbohrungen erhalten. In Deutschland noch eher wenig verbreitet, in den USA sehr beliebt, sind Taschenbohrungen eine einfache Möglichkeit, Holzstücke miteinander zu verbinden. Mit den neuen Schablonen erleichtert man sich die Erstellung dieser Taschenbohrungen, selbst mit „zwei Nicht-Handwerker-Händen“ (O-Ton Uwe) bekommt man das hin.

Wir bedanken uns bei Kreg und unserem Kontakt bei der europäischen Distributorin Toolstream, für die Spende. Wir werden in den nächsten Tagen eine kurze Einführung in die Arbeit mit dem Kreg Jig geben.

IMG_1055

Flattr this!

June 30 2015

Ding des Monats Juni: Punktschweißgerät

Reinhard und Roland befassen sich viel mit Lithium-Akkus und suchten schon länger nach einer Möglichkeit diese schonend elektrisch miteinander zu verbinden. Zudem wurden für den Roboter von Alex ganz bestimmte Zellen benötigt. Löten geht nicht gut, oder wird zu heiß, Kleben geht natürlich auch nicht. Das Beste wäre ein Schweiß-Verfahren. Das entsprechende Gerät wurde extra dafür gebaut – unser neues Punktschweißgerät.

Gerät - Prototyp Transformator mit neuen Wicklungen Punktschweißen am Objekt Fertiges Gerät

Flattr this!

Nächstes Repaircafé am 18.7.2015

Das Nächste Repaircafé in der Dingfabrik ist am Samstag den 18.7.2015 ab 15 Uhr. Wie immer sind Helfer und Kuchen sehr gerne gesehen. siehe auch Repair-Cafe #17

Flattr this!

June 29 2015

Review Dorkbot 03/2015

Bluedisplay

Armin hat mit einem Arduino Due, einem Xoro Tablet für  40 EUR von der Pearl Rampe sein  Projekt „Bluedisplay“ gefertigt.
Im wesentlichen nutzt es den Touchscreen und kommuniziert mit Android via Bluetooth mit dem Due.
Das Nutzerinterface wird auf dem Mikrocontroller gerendert und dann auf dem Display dargestellt.
Touches werden zum Mikrocontroller übertragen und dort verarbeitet.

Es gibt eine App im Playstore namens „bluedisplay„.

Weitere Eckdaten:

  • Reichweite ca. 10 m
  • Stromverbrauch 50 mA wenn nicht verbunden
  • Code ist auf noch auf Google Code zu finden

Ring Clock

Thomas (2) hat eine Ring Clock gebaut. Dazu hat er bei Watterott einen LED Ring (Pixelring) gekauft und musste unbedingt seine 7-Segment-Anzeigen verbauen. Folgende Probleme wurden diskutiert:

  • Problem 1: RTC will die ersten 5 min nicht
  • Problem 2: Uhr bleibt nach 32 Tagen stehen

Daten zum Projekt sind unter hg.handverdrahtet.org zu finden

Fahrradalarmanlage

Marcel hat sein Projekt „Fahrradalarmanlage“ vorgestellt.

Ein WLAN-Modul am Fahrrad wird gekoppelt mit einem Smartphone. Wenn das Fahrrad geklaut wird, dann wird auf dem Handy ein Alarm ausgelöst. Für die Software wurde u.a. meteor.js verwendet.

Feinstaubsensor

Das zweite Projekt von Marcel war ein Feinstaubsensor. Der Sensor wurde an ein WLAN-Modul angeschlossen und beim Radfahren wurde dann parallel eine Kölner Feinstaubkarte erstellt.

Flattr this!

June 10 2015

DingFabrik trifft chaos cologne

Parallel zum Euleneierzählen im Kölner Zoo war die DingFabrik
mit Workshops, Vorträgen und einem Strick-Mob auf der 1c2
vertreten.
Die Konferenz für Hacktivisten, Artisten und Maker, vom 16. bis 17. Mai in der KHM, griff technische, wie künstlerische Aspekte unter dem Motto EDGE OF CONTROL auf.

Chikie vermittelte in ihrem Workshop die Basics des Strickens.
Die Teilnehmer lernten die ersten Schritte zur Verwirklichung
eigener Strick-Produkte.

Kliment hat einen Vortrag über die (Un)Sicherheit verschiedener
drahtloser Haushaltsgeräte gehalten.  zum Vortrag

Kliment (Dingfabrik Köln) während seines Vortrages DOES YOUR DOORBELL HAVE A FIREWALL

„DOES YOUR DOORBELL HAVE A FIREWALL?”

 

Norbert (DingFabrik) und The eXperimental Robot Project

Norbert berichtete über The eXperimental Robot Project, ein Open-Hardware-Projekt zur Entwicklung eines Roboters, der auf zwei Beinen gehen kann. zum Vortrag

 

Aus dem leeren Inneren eines blauen Rollkoffers quillt die gestrickte cozy chaos art.

 

Aus dem Nichts strickte illustrantin und die crowd eine raumgreifende Textilie, die sich aus einem blauen Rollkoffer schmiegte, und wurde selbst zur lebendigen, sich ständig verändernden Plastik.

In Intervallen stattfindende Micro-Seminare vermittelten das Knowhow der Strumpfhackenstrickerei.

Die textile Plastik lädt vom 29.5. bis 21.06.2015 im Neuen Kunstverein
Wuppertal im cozy chaos zum Mitstricken ein. zum Video

 

Flattr this!

May 27 2015

CNC-Fräsen-Bau-Workshop

Der erste CNC-Fräsen-Bau- Workshop ist nun erfolgreich abgeschlossen und im Juni startet Birgit einen weiteren Kurs.

Ziel des Workshops ist es, dass Du Dir Deine eigene Fräse unter Anleitung und mit vorbereiteten, miteinander abgestimmten Teilen baust und bedienen kannst.

Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Mehr zum CNC-Bau-Workshop auf unserer Veranstaltungs-Seite

Flattr this!

May 18 2015

Review: Klimatag 2015 im Zoo

Am Sonntag um 8 Uhr morgens wurde ein riesiger Eulennistkasten auf dem Fahrrad durch Niehl und Riehl gefahren! Grund war der Klimatag im Kölner Zoo, den wir mit einem Stand vor Ort unterstützt haben. Jede Menge Kinder haben sich neugierig die Bilder unseres Eulen Projektes angeschaut und fleißig Euleneier gezählt. Wir hatten einen phantastischen Blick auf das Elefanten Außengelände und das Wetter war ideal.

IMG_20150517_083201 IMG_4846 IMG_20150517_101540 IMG_4884 IMG_4879 IMG_4871 IMG_4811 IMG_4882 IMG_4850

Flattr this!

April 08 2015

Ding des Monats April

Der Pfannenhalter ist aus Esche und Birke Multiplex, Stahlstangen und -Haken und wurde von Pablo gebaut. Er dient zum Aufhängen von Pfannen und zum Abstellen von Töpfen/Deckeln und ist eine super Platzersparnis in engen Küchen, aber seht doch selbst:

neu02 neu01 2015-04-01 20.12.08 2015-03-31 12.59.51 2015-03-31 11.39.31

 

Flattr this!

March 29 2015

Review: ArduinoDay 15

Es war ein toller Tag mit euch !

Mehr als 30 Arduino Begeisterte trafen sich zum ArduinoDay 2015 in der DingFabrik, um gemeinsam zu programmieren und sich über Projekte und Technologien auszutauschen. In gemütlicher Atmosphäre wurde programmiert, viel geklönt und über die aktuellen Projekte gesprochen, die teilweise auch ausführlicher vorgestellt wurden.

 IMG_20150328_150924   2015-03-28 13.08.40

Leif stellte uns den Prototypen seiner Laserharfe vor. Durch Unterbrechung der Laserstrahlen werden Midi-Signale generiert, die er über eine Steuerung je Laser individuell beeinflussen kann. Beim nächsten Robodonien will er uns dann auf dem endgültigem Instrument, für das neben dem endgültigen Design noch weitere Features geplant sind, etwas vorspielen. An den kleinen Synthesizer von Martin angeschlossen konnten schon beeindruckende Töne erzeugt werden.

Martin experimentierte mit der Mozzi Library, mit der sich auf dem Arduino interssante Sounds generieren lassen. Eine andere Gruppe beschäftigte sich mit dem Spiro-Plotter von … (?). Zwei unabhängig voneinander drehende Schrittmotoren zeichnen grafische Muster, die ja nach Drehgeschwindigkeit oder Richtungswechsel immer wieder interessante Zufallsmuster zu Papier bringen.

 IMG_20150328_151843  DSC_6292  

Birgit und Daphne arbeiteten an der Steuerung eines Schrittmotorsatzes der über Arduino mit der GRBL Library gesteuert wird. Die Schrittmotoren werden später in eine Selbstbaufräse eingesetzt, die ebenfalls momentan in der DingFabrik im Rahmen eines Workshops aufgebaut wird.

 IMG_20150328_165543  IMG_20150328_173143

Katrin, Marcel, Raoul und sein Vater bauten einen MakeBlock zusammen, der sich über die Arduino IDE aber auch über Scratch programmieren lässt. Raoul hatte viel Spaß beim Zusammenbau aber auch nachher beim Spielen mit dem per Infrarot Fernbedienung steuerbaren Roboter.

saleae_logicReinhard stellte den Logikanalyser von Saleae vor, den es inzwischen auch als kompatiblen Clone von anderen Herstellern sehr günstig gibt. Aus seiner Sicht ein absolutes Must-Have für die Werkzeugkiste. Mit dem frei verfügbaren Programm Logic, das auf Windows, Linux und OSX läuft, lassen sich sehr einfach Logigsignale an den Arduino Ports analysieren.

Am Schluss durften sich alle Besucher noch über die Preise der Verlosung freuen. Die Firma Watterott sponsorte unseren ArduinoDay mit Wattuino pro Mini und Nanite. Diese Module und die von O’Reilly gespendeten Bücher, darunter u.A  Erik Bartmann – Die elektronische Welt mit Arduino entdecken und Das Sensor-Buch von Kimmo Karvinen fanden in der Verlosung neue Besitzer.

Alles in allem war es ein sehr gelungener Tag. Wir freuen uns jetzt schon auf den ArduinoDay16, wo wir ganz sicher wieder dabei sein werden.

Foto Impressionen

 20150328_131000  20150328_131030  20150328_131047  IMG_20150328_165528  IMG_20150328_151932  IMG_20150328_151831  2015-03-28 12.19.47  2015-03-28 12.20.07  2015-03-28 12.20.28  2015-03-28 13.08.40  PICT_20150328_194048  DSC_6286

 

flattr this!

March 25 2015

Review: Repaircafé

Mit sehr aktiven und selbstständigen Besuchern beim letzten Repair Café (21.3.2015)  wurden gemeinsam 16 Reparaturen durchgeführt, 50% erfolgreich, allerdings waren auch 4 Geräte gar nicht mehr zu retten. Einige Besucher brachten Kuchen mit, so das auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kam. Der Deutschlandfunk und der Kölner Wochenspiegel waren auch da und haben nette Interviews geführt.

flattr this!

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl